Mein erstes Fußballjahr

Das Kinderbuch von Fußball-Abteilungsleiter Wolfgang Weyers umfasst vier Bände und im Frühjahr 2022 im Freiburger Rombach-Verlag erschienen. Die kurzen Kapitel wurden ursprünglich als Übungstexte für das Projekt „Kicken und Lesen“ im Rahmen des FSJ „Sport und Schule“ geschrieben. Sie haben sich jedoch zu einer Geschichte entwickelt, die das gesamte Fußballjahr abdeckt – mit einem Kapitel pro Tag. In den 365 berichtet ein anfangs zehnjähriger Erzähler von den Erlebnissen während seiner ersten Saison im Vereinsfußball, von den ersten Trainingseinheiten, der Anmeldung im Verein und den ersten Einsätzen in Punkt- und Pokalspielen bis hin zu Vereins- und Mannschaftsfeiern, Ausflügen und einem Trainingslager.
Der Verein ist der VfR Merzhausen, und der fiktive Ich-Erzähler spielt in der D2. Er hat die üblichen Probleme: noch fehlen ihm Technik und Übersicht, er ist nicht so schnell wie seine Gegner und kriegt keine hohen Bälle hin. Er macht die üblichen Fehler: falsche Einwürfe, das Aufheben einer Abseitsstellung, ein dummes Eigentor. Doch langsam wird es besser, und er bekommt sogar Einsätze in der D1.
Doch ein Fußballjahr besteht nicht nur aus Fußball. Über den Fußball entsteht ein neuer Freundeskreis, und das ist gut, denn er geht an eine neue Schule, die alten Klassenkameraden aus der Grundschule fehlen und an das neue Umfeld muss er sich erst einmal gewöhnen. Es läuft auch nicht gut, vor allem in Mathe, weil der Lehrer so komische Textaufgaben macht. Sein neuer Freundeskreis hilft ihm, mit allem zurechtzukommen, und verschafft ihm viele Anregungen.