3. Mannschaft feiert Meisterschaft

Die 3. Mannschaft des VfR konnte gestern durch einen 6:3-Sieg gegen den SC Freiburg Tiengen II den bereits 4. Titel in Folge feiern. Zwei Spieltage vor Saisonende kann der VfR vom PSV Freiburg II nicht mehr eingeholt werden.

Dabei erwischte die Merzhauser Elite-Auswahl einen unglücklichen Start in den Tag. Bereits nach drei Minuten erzielte Hussen Ahmad das 0:1 für die Gäste. Der VfR ließ sich nicht beeindrucken, spielte wie so häufig in dieser Saison zielstrebig nach Vorne, lediglich die Chancenverwertung bei den Gastgebern war mangelhaft.
Das 1:1 resultierte dann aus einem Einwurf von Jack Rosenberger, den Marcio Cardoso Feldmann per Kopf in das kürzlich erneuerte Tornetz wuchtete (20.). Nur fünf Minuten später leistete der VfR sich eine weitere defensive Unachtsamkeit, die von den Gästen gnadenlos bestraft wurde. Angelo Orlando traf frei an der Strafraumgrenze zur erneuten Führung für Tiengen.
Trotz weiterer hochkarätiger Chancen kam die Mannschaft von Trainer Nico Engesser bis zur Pause nicht zum Ausgleich.

Was allerdings vor der Pause nicht gelang, klappte nun in Halbzeit Zwei. Zwischen der 56. und der 64. Minute war es zweimal Simon Heldt und einmal Jack Rosenberger, die die Begegnung drehten und die frühzeitige Meisterschaft zum Greifen nah werden ließ. Angespornt durch den Ausblick auf einige Kisten kühlsten Meisterschafts-Biers ließ die “Dritte” nicht mehr nach. Marcio Cardoso Feldmann und Simon Heldt mit weiteren Toren ließen keinen Zweifel mehr am Ausgang der Partie aufkommen. Daran änderte auch ein Eigentor von Björn Spittler in der 82. Minute nichts mehr. Mit dem Abpfiff von Bernd Rösch konnte der VfR nicht nur einen verdienten Sieg, sondern auch das Quadruple feiern.

Nach 18 Siegen aus 20 Spielen, einem Torverhältnis von 72:19 und einer makellosen Auswärtsbilanz darf sich die 3. Mannschaft über eine verdiente Meisterschaft freuen. Nach Abpfiff wurde noch stundenlang gefeiert, parallel zu den Spielen der 2. Mannschaft (6:3 gegen SC Freiburg Tiengen) sowie der 1. Mannschaft (2:1 gegen die SG Simonswald).

Die gesamte Fußball-Abteilung freut sich mit der 3. Mannschaft über den Titel und hofft bereits auf den 5. Titel in der Saison 2018/19.

Archivfoto