Associação Mauricio Cardoso

Die Associação Mauricio Cardoso wurde zu Beginn der Corona-Pandemie von einem Spieler des VfR, Marcio Cardoso Feldmann, ins Leben gerufen, um in dieser Ausnahmesituation den Ärmsten der Armen in seiner Heimatstadt Anápolis im Zentrum Brasiliens zu helfen.

Die ohnehin schwierige Lage vieler Familien, die vom Straßenhandel oder Müllsammeln leben, wurde durch die Pandemie dramatisch verschärft. Durch die gespendeten Mittel war es möglich, diese Familien mit Hygieneartikeln, Wasseraufbereitungsgeräten und Lebensmitteln zu versorgen. Benannt nach Marcios früh verstorbenem Bruder, wird die Hilfsaktion von seiner Familie ehrenamtlich organisiert, so dass jeder gespendete Euro dort ankommt, wo er dringend gebraucht wird!

Spenden können bis zur Anerkennung des Fördervereins noch nicht steuerlich geltend gemacht werden, doch sie werden benötigt, um eine nachhaltige Versorgung während der Pandemie zu ermöglichen.

Bis auf weiteres können Spenden unter dem Stichwort „Associação Mauricio Cardoso“ auf das Konto von Marcio Cardoso Feldmann (IBAN: DE29 6809 0000 0038 0590 09) bei der Volksbank Freiburg erfolgen.