Wie tracke ich meine gelaufenen Trainingskilometer?

Hier werden Möglichkeiten vorgestellt, wie man herausfinden kann, wieviele km man gelaufen ist.

Grundsätzlich gibt es dazu heute viele hilfreiche Apps. Wer ein Handy oder auch nur ein GPS Gerät hat, dass die km mit aufzeichnet, kann damit die Strecke mit aufzeichnen.

In der Regel muss man dazu unterwegs auch nicht über Internet (WLAN, LTE, 3G) verfügen, aber über GPS.

Ohne Werbung machen zu wollen, könnt ihr euch dafür die folgenden Apps anschauen und auf eurem Handy ausprobieren:

Komoot ist eine Navigationsapp mit Routenplaner und Streckenaufzeichnung. Hier kann man verschiedene sportliche Aktivitäten aufzeichnen und u.a. Kilometer, Höhenmeter, pace, und km/h ablesen und dokumentieren.

Strava, adidas Running (ehemals Runtastic), Nike App u.ä. bieten ähnliche Features plus Community und Blog, so dass die Ergebnisse mit Freunden geteilt werden können. Das spornt natürlich an, aber vorsichtig: Es ist nicht klar, was kommerzielle Anbieter wie adidas oder Nike mit tracken, ausliest, speichert und beispielsweise für Marktanalysen, Werbezwecke oder ähnliches verwendet.

Diese und ähnliche Apps findet ihr in eurem Appstore z.T. kostenlos, zum Teil gegen Gebühr oder mit In-App-Käufen. Allerdings muss man sich meist registrieren. Wer sich dazu weiter informieren möchte, findet im Internet und im Appstore zahlreiche Bewertungen einzelner Apps (z.B. bei chip.de). Oder schaut einfach mal im Appstore unter der Suche mit „laufen“ oder „joggen“.

Ihr könnt die Routen aber auch ohne GPS-Tracker-Apps im Vorfeld über Apple Maps (Karten), Google Maps oder ähnliche Routenplaner vorher auf dem Handy oder auch mit dem Computer im Browser planen oder nach dem Laufen nachzeichnen. Auch dann erhaltet ihr die gelaufenen km.

Aber auch Fitness Armbänder mit GPS und Smartwatches haben die Möglichkeit, die km mit zu tracken. Die günstigsten liegen hier bei rund 25€, richtig gute Geräte gibt es um die 100€ (bspw. von Fitbit), nach oben hin sind die Grenzen hier offen. Die Applewatch beispielsweise liegt bei 200-500€, andere Smartwatches von Huawei und Samsung gibt es um 200€ je nach Ausstattung, Modell und Armband.

Wie gesagt, für unser Projekt „Merzhausen läuft nach Tokio“ reicht es vollkommen, die Strecke im Routenplaner nachzufahren und die ungefähren km einzureichen.

Vielleicht könnt ihr es auch als Mannschaft angehen – da kann sicherlich irgendwer mittracken (im Zweifel die Trainer) und ihr könnt mit den Teilnehmern multiplizieren, die mitgelaufen sind und erhaltet damit schnell ein viel höheres Ergebnis und müsst nicht alleine laufen.

Hauptsache aber, ihr habt viel Spaß beim Laufen!!

Hier gehts zu unserem Projekt: Merzhausen läuft nach Tokio